Wir

Wir: Wir

Die Macherinnen von Kulturgold vereint mehr als das gemeinsame Kulturmanagement-Studium: Céline Kruska und Dr. Yvonne Pröbstle suchen nach Spielräumen für die Kultur und finden kreative Lösungen, trotz oder gerade aufgrund der knappen Ressourcen. Während Yvonne Pröbstle sich u. a. in ihrer Dissertation mit dem Thema Kulturtourismus beschäftigte, arbeitete Céline Kruska zuletzt an der Schnittstelle von Museum, Ausstellung und Szenografie.

Céline Kruska

studierte Kunstgeschichte (M.A.) und Kulturmanagement (M.A.) in Berlin, Paris und Ludwigsburg und war als Kulturmanagerin u. a. für das Goethe Institut Neu-Delhi, das Institut für Auslandsbeziehungen, die Filmakademie Baden-Württemberg, die Universität Augsburg und das Büro für Ausstellungsgestaltung Atelier Brückner tätig. Hier zeichnete sie neben inhaltlichen Konzepten u. a. als Projektleitung für das europäische Forschungsprojekt EMEE –Eurovision, Museums Exhibiting Europe verantwortlich. 2012 wurde sie stellvertretende künstlerische Leiterin des International Scenographers Meeting in Stuttgart und co-kuratierte 2013 die Internationale Szenografie Biennale. 2014  konzipierte sie darüber hinaus für den PLOT Verlag ein Printformat zum Thema Museum und Austellungsgestaltung.  Neben der Beschäftigung mit den Potenzialen und Herausforderungen des Ausstellungswesens und des Kulturellen Erbes arbeitet sie zu den Themen Kulturfinanzierung, Kulturmarketing und internationales Kultur- und Projektmanagement.

Publikationen von Céline Kruska

 

mehr

Dr. Yvonne Pröbstle

entschied sich nach dem Studium der Europäischen Kulturgeschichte und einem Aufbaustudium Kulturmanagement 2007 für eine Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kulturmanagement der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Parallel war sie als freie Kulturmanagerin tätig und begleitete verschiedene strukturelle Prozesse im Kulturbereich (u. a. Kulturkonzeption für den ländlichen Raum in Baden-Württemberg, Strategieprozess KulturRegion Stuttgart). 2014 veröffentlichte sie ihre Doktorarbeit unter dem Titel »Kulturtouristen. Eine Typologie« im Springer VS Verlag, Wiesbaden. Neben Potenzialen und Herausforderungen des Kulturtourismus beschäftigt sie sich auch mit den Themen Bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich, Existenzgründung in der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie Audience Development, Kulturmarketing und Publikumsforschung. Lehraufträge führen Dr. Yvonne Pröbstle regelmäßig u. a. an die Europa Universität Viadrina Frankfurt/Oder sowie zum Kulturbüro Rheinland-Pfalz.

Publikationen von Dr. Yvonne Pröbstle

mehr