Evaluation des Kinder- und Jugendtheaters in Berlin
Projekt 2018

Evaluation des Kinder- und Jugendtheaters in Berlin

Auftraggeber Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland

Kooperationspartner Zentrum für Kulturforschung

Status Projektstart Juli 2018

Ausgangssituation

In ihrer Koalitionsvereinbarung für die Legislaturperiode 2016 – 2021 haben SPD, DIE Linke und Bündnis 90/Die Grünen in Berlin das kulturpolitische Ziel formuliert, die Kulturförderung u.a. mit dem Ziel der Stärkung der Kinder- und Jugendtheater in Berlin auszubauen.
Zur politischen Umsetzung dieses Ziels haben die Regierungsparteien vereinbart, dass zunächst die bestehenden Angebote zu evaluieren sind, um Handlungsbedarf zu identifizieren und Handlungsempfehlungen für die Politik zu entwickeln.
Das Kinder- und Jugendtheaterzentrum der Bundesrepublik Deutschland (KJTZ) wurde von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa beauftragt, ein Konzept für eine solche Evaluation und Vorschläge für die Umsetzung zu erarbeiten sowie die Durchführung koordinierend und federführend zu begleiten. Die Agentur Kulturgold unterstützt das KJTZ bei diesem Vorhaben neben anderen Partnern und verantwortet dabei das qualitative Forschungsdesign.

Konzeption

Entwicklung des Forschungsdesigns: Ca. 25 leitfadengestützte Interviews mit Vertreterinnen und Vertretern aus Berliner Kinder- und Jugendtheatern mit Schwerpunkt auf deren künstlerische Arbeit und theaterpädagogische Praxis sowie zu den Themen Kulturelle Bildung und Teilhabe, Finanzierung und öffentliche Förderung und Kooperationen (v.a. Gastspiele und Spielstätten); anschließend vertiefende Gruppendiskussionen zu ausgewählten Schwerpunktthemen und Zwischenergebnissen

 

Durchführung

Durchführung und Auswertung der face-to-face Befragungen und der Gruppendiskussionen, Aufbereitung der Ergebnisse in einem Bericht, Zusammenführen der Erkenntnisse aus den verschiedenen Teiluntersuchungen der Evaluation.